Über Mamas Dorf

Mamas Dorf ist mein Herzensprojekt, denn ich habe selbst erfahren, wie anstrengend und erschöpfend der Mama Alltag manchmal ist und wie unglaublich viel Kraft einem der Austausch mit anderen Müttern geben kann. Dabei braucht es oft nicht einmal handfeste Tipps, die einem weiterhelfen, sondern jemanden der einem zuhört und das Leid teilt und einen versteht. Aber auch Beratungsstellen haben mir ganz toll geholfen und sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben 🙂 

So viele Meinungen…

Stillen, Nicht Stillen, Stoffwindeln, Beistellbett – zu allen Babythemen gibt es Meinungen und leider auch viele Streitigkeiten.

Doch denke daran, dass du nicht das Leben der anderen Mutter lebst. Du steckst nicht in ihren Schuhen, hast ihre Vergangenheit nicht erlebt, hast andere Träume und Visionen für dein Leben und deine Familie.

„Die Kleinfamilie gilt bei uns als der Kern der Gesellschaft – aber das ist eine sehr neue Erfindung. In den vergangenen 100 000 Jahren – und davor – wäre eine Gruppe aus nur einem erwachsenen Mann, einer Frau und einem oder sogar mehreren kleinen Kindern auf Dauer nicht lebensfähig gewesen. Und wir merken das besonders dann, wenn die Kinder sehr klein sind und viel Kraft und Aufmerksamkeit brauchen.

Es ist wichtig, dass wir uns das klarmachen. Immer wenn wir versuchen, es als Kleinfamilie perfekt hinzukriegen, versuchen wir etwas Utopisches. Wir können es nur möglichst gut machen. Und es klappt immer dann besonders gut, wenn wir dem Ideal – dem Clan, der kooperativ aufziehenden Gruppe – möglichst nahekommen.“

Aus Artgerecht – Das andere Kleinkinderbuch von Nicola Schmidt

Wir brauchen niemanden, der uns verurteilt wenn wir Abstillen, weil es einfach nicht mehr geht, oder nicht mehr zu uns passt. Wir brauchen niemanden, der die Nase rümpft, weil unser Baby noch nicht durchschläft oder krabbelt.

Wir brauchen jemanden, der mit uns durch die schwierigen Zeiten geht, ohne alles besser zu wissen. Der vielleicht auch mal einfach nur zuhört und uns versteht. Oder uns zustimmt, dass wir es gerade schwer haben. Oder uns zum Lachen bringt und ablenkt.
Und dafür ist Mamas Dorf ebenfalls da.
Wir können zwar auch mit vielen Tipps und Anlaufstellen rund ums Baby dienen (Stillberatung, Trageberatung, Hebammen), aber hier soll es auch einmal um dich als Mama und vor allem als Frau gehen. Du findest hier also auch viele Angebote für Entspannung, Coaching, Massagen, Mindset … alles, was dir als Mama gut tun kann.
Gibst du auch genug auf dich acht?
Wann kümmerst du dich um DEINE Bedürfnisse?
Verlierst du dich nicht in deiner Muterrolle?

Trotz viel Lesen, Recherchieren und guter Ratschläge aus dem Bekanntenkreis ging es mir im 1. Jahr als Mutter häufig nicht gut. Meine Tochter hat sehr wenig geschlafen und wollte fast nur & ausschließlich von mir getragen werden. Während ihrer Wachzeit konnte ich mich meist keine Minute etwas anderem zuwenden, ohne dass sie geweint hat.

Ich war häufig überfordert bis völlig am Ende, die Beziehung zu meinem Mann hat gelitten und es hat wirklich gut 10 Monate gedauert, bis sich alles einigermaßen eingespielt hat und bis ich Wege gefunden habe, den Alltag mit meiner Tochter für uns alle entspannter zu erleben und mir selbst Rückzugsmöglichkeiten zum Kraft tanken einzuräumen.

Als mein Sohn im Oktober 2020 geboren wurde, wurde das eingespielte Leben nochmal richtig über den Haufen geworfen. Er ließ sich ebenfalls anfangs rein gar nicht ablegen und hat die ersten Monate viel geschrien, wenn er wach war. Ich habe mir diesmal schnell viel Hilfe gesucht, die einfach Gold wert war! 

Ein paar Dinge über mich

  • Mama einer Tochter (geboren im August 2018) und eines Sohnes (geboren im Oktober 2020)
  • Artgerecht Kleinkind Coach (März 2021)
  • MBSR Achtsamkeitsausbildung 2021
  • Technische Redakteurin & Softwaretesterin hauptberuflich
  • Yogalehrerausbildung 2017 in München
  • Meditationspraxis 2014 – 2016 (Sahaj Marg)
  • ausgebildete Fachinformatikerin für Systemintegration (2006) und Master of Science der Bioinformatik (2015)
  • Ich liebe Sprachen und spreche neben Deutsch und Englisch auch Spanisch und Niederländisch und ein bisschen Hindi
  • Autorin
  • Ich bin ein großer Fan von Persönlichkeitsentwicklung und inspirierenden Podcasts, z.B. von Laura Seiler, Tobias Beck u.a.

Ich weiß, dass es vielen Müttern ähnlich geht und dass jede Mama schwierige Zeiten und große Umstellungen durchmacht.  Daher möchte ich verschiedene Wege anbieten, mit denen sich Mütter Kraft, Verständnis, Austausch und auch konkrete Hilfestellungen holen können: 

 

„Be easy. Take your time.
You are coming home to yourself.“

Nayyirah Waheed